Hagenwand Erstbegehung Sportgastein

Erste Begehung am 28.11.2016
Thomas Bubendorfer und Hans Zlöbl bei Schneesturm und -20°C

Eis, kurze Passage 90° meist einfaches kombiniertes Gelände. Seilfreie Begehung, sichern ist kaum möglich. Auf gute Wandverhälnisse mit gefrorenem Schnee im Herbst warten.

Zustieg: Vom Parkplatz in Sportgastein in den Talschluß und den Wanderweg zur Hagenerhütte bis zur Eselkarhütte ( kleines Unterstandshütterl) folgen. von dort ist die Wand gut erkennbar und weiter zum Wandfuß. Zeit ca. 2 Std.

Absteig: Vom höchsten Punkt im Aufstiegssinne in weitem Linksbogen (Süden) über Schneehänge und eine Rinne ohne Schwierigkeiten absteigen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.